Abonnieren Sie unser Netzwerk-Mail oder senden Sie uns Ihr Anliegen.

Wir treten gerne mit Ihnen in Kontakt!

Name *
Name
Bitte löschen Sie den Text, wenn Sie nicht in den Verteiler aufgenommen werden möchten.
           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Podiums- und Publikumsgespräch 2012

Aktuelles

Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Curabitur blandit tempus porttitor. Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris condimentum nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.

 

Podiums- und Publikumsgespräch 2012

Katja Simon

 

Wenn Kinder sterben

15. Oktober 2012, Großer Sitzungssaal, Rathaus Stuttgart

Podiums- und Publikumsgespräch in der Reihe "Sterben in Stuttgart - Wunsch und Wirklichkeit"

Der Tod eines Kindes ist für die Familie und Freunde ein schweres Schicksal. Dass Kinder sterben, wird als widernatürlich erlebt, denn eigentlich sollten sie ja noch das ganze Leben vor sich haben. Häufig versetzt die lebensbedrohende Erkrankung oder der Unfalltod eines Kindes die Angehörigen, die Freunde und die Nachbarn in betroffenes Schweigen – keiner wagt es, offen darüber zu sprechen.

Auf dem Podium kamen Experten mit Ehrenamtlichen und betroffenen Eltern ins Gespräch. Dabei stehen vor allem die Geschichten der Familien mit lebensbegrenzt erkrankten oder verstorbenen Kindern im Mittelpunkt: Wie geht man mit der Gewissheit um, dass das eigene Kind bald sterben wird? Was bedeutet dies für die Familien, die Geschwister, für die Eltern als Paar? Wie war es, den Sohn bzw. die Tochter zu verlieren?

Moderation: Pfarrer Friedemann Binder
Grußwort: Dr. Helga Breuninger, Vorsitzende des Vorstandes der Bürgerstiftung Stuttgart.